Stressmanagement & Achtsamkeit


Gelassenheit in der Krise

 

Ulrich Dehner

 

Workshop auf dem DBVC Coaching-Kongress 2012

 

Der Workshop beleuchtet, wie Coach und Klient zu der besonders in Krisensituationen nötigen Gelassenheit finden können. Krisen sind Geburtshelfer der persönlichen Weiterentwicklung, denn nur durch die Überwindung von Schwierigkeiten findet inneres Wachstum statt. Damit aus der Krise aber tatsächlich ein Aufbau und kein Zusammenbruch erfolgt, braucht der Klient Unterstützung, um zum Beispiel seine rasenden Gedanken zu „entschleunigen“: Der Verstand sucht, weil er nicht anders kann, verzweifelt nach einem Ausweg – der liegt aber nicht in hektischen Kreiseln des Denkens. Das Loslassen nutzloser Gedankenaktivität kann mithilfe von Achtsamkeitstechniken, wie sie etwa das MBSR ("Mindfulness Based Stress Reduction") liefert, geschehen.

 

Spieldauer der DVD: ca. 45 min

20,00 €

  • 0,07 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Vertrauen, Angst und Zumutung – Was Manager erfolgreich macht

 

Christopher Rauen

 

Vortrag auf dem DBVC Coaching-Kongress 2012

 

Die Suche nach speziellen Eigenschaften, die Manager erfolgreich machen sollen, wird seit Jahrzehnten betrieben. Das Ergebnis ist indes ernüchternd. Nahezu jede beliebige, meist positive Eigenschaft ist in Studien als angeblich relevant für den Führungserfolg identifiziert worden. Führungskräfte sollen zuhören können und durchsetzungsstark sein. Sie sollen partizipativ Mitarbeiter einbinden, aber Vorgaben durchsetzen und Drucksituationen standhalten. Sie sollen charismatische Ausstrahlung besitzen und bescheiden den Teamgeist betonen.

 

Jedoch kann kaum eine Führungskraft ernsthaft von sich behaupten, diese (teilweise ohnehin widersprüchlichen) Fähigkeiten in sich zu vereinen. Und zudem lässt sich immer wieder feststellen, dass es sehr erfolgreiche Führungskräfte gibt, die über solche Fähigkeiten in eher bescheidener Ausprägung verfügen. So kann als Zwischenfazit festgehalten werden, dass es nicht einzelne Fähigkeiten und Eigenschaften sind, die zum Erfolg führen, sondern eher vielfältige Kombinationen, die zudem von ebenso unterschiedlichen wie zahlreichen Kontextfaktoren abhängig sind.

 

Der Vortrag soll einen Überblick dazu geben, welche Metaperspektiven nützlich sind, um im jeweiligen organisatorischen Kontext hilfreiche Muster finden und anwenden zu können. Dazu werden exemplarisch drei Variablen hervorgehoben, deren Berücksichtigung für Führungskräfte von elementarer Bedeutung sein können: Der Umgang mit Vertrauen, die Auseinandersetzung mit Angst und die Wirkung der Zumutung.

 

Spieldauer der DVD: ca. 45 min

25,00 €

  • 0,07 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Vom Reden zum emotionalen Erleben – Achtsamkeit als Schlüssel zur Veränderung

 

Thomas Dietz & Ingeborg Dietz

 

Kurz-Vortrag, Live-Demonstration auf dem DBVC Coaching-Kongress 2008

 

Da Verhalten im Gehirn vor allem emotional gesteuert wird, ist kognitives Reflektieren nur begrenzt wirksam. Veränderung geschieht eher, wenn limitierende Automatismen in einem achtsamen Bewusstseinszustand emotional durchlebt und bewusst betrachtet werden.

 

Ein Coach muss diese Reise in die Innenwelt gekonnt begleiten: Achtsame Innenschau, Körperwahrnehmung und das Erforschen von Persönlichkeitsteilen schaffen Sicherheit, geben Orientierung und führen zu grundlegenden Einsichten.

 

Spieldauer der DVD: ca. 95 min.

20,00 €

  • 0,07 kg
  • leider ausverkauft

Achtsamkeits-Vertrauens-Agens in professionellen Beziehungen

 

Peter Fauser

 

Vortrag auf dem DBVC Coaching-Kongress 2012

 

Achtsamkeit („the royal state of mind“) ermöglicht Distanz gegenüber den eigenen - je aktiven - Selbst- und Weltverständnissen, auf denen sich auch das professionelle Handeln gründet. Dies geschieht u.a. über die bewusste und „seismographische“ Wahrnehmung jener internen und externen Trigger, die uns in bestimmte Wirklichkeiten einladen. Diese Qualität der Aufmerksamkeit eröffnet Frei-/Möglichkeitsräume für andere – gegebenenfalls stimmigere Optionen im Denken, Fühlen und Handeln.

 

Achtsamkeit ist die essenzielle Form der Selbstwahrnehmung und -reflexion. Als wahrgenommene Haltung stiftet sie Vertrauen – auch in professionellen Beziehungskontexten. Dies gilt für den Beziehungskontext „Coaching“ ebenso wie für die beruflichen Beziehungskontexte unserer Klienten. Insofern ist Achtsamkeit auch eine im Coaching zu fördernde Metakompetenz auf Seiten unserer Klienten. Also „Achtsamkeit“ als Haltung des Coaches und als Kompetenz beim Klienten: beide Perspektiven werden in diesem Workshop in Theorie und Praxis erörtert.

 

Spieldauer der DVD: ca. 45 min

15,00 €

  • 0,07 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Ausgebrannte Teams. Coaching: Rollen, Stress und Lösungsversuche

 

Prof. Dr. Jörg Fengler

 

Vortrag mit Diskussion auf dem DBVC Coaching-Kongress 2008

 

Manche Teams bezeichnen sich selbst als ausgebrannt; bei anderen gewinnt der Coach selbst diesen Eindruck und wird in seinen Interventionen darauf Bezug nehmen (müssen). Dabei ist er in mehreren Rollen herausgefordert: Als Diagnostiker hat er den gegenwärtigen Ist-Zustand frei von Verharmlosung und Dramatisierung zu erkennen und ggf. aufzuzeigen. Als Berater gilt seine fachliche Kompetenz an erster Stelle der Beratung des Teams und der Förderung der Team-Ressourcen; als Auftragnehmer fühlt er sich zurecht dem Gesamtinteresse des Unternehmens verpflichtet. Die Gestaltung dieser Rollenkomplexität wird inhaltlich und prozessual anhand eines eigenen Coaching-Falles in einer Organisation dargestellt.

 

Spieldauer der DVD: ca.90 min

10,00 €

  • 0,07 kg
  • leider ausverkauft

Stressmanagement-Coaching mit Bio-und Neurofeedback

 

Prof. Dr. Siegfried Greif & Dr. Ralf Stürmer

 

Vortrag mit Demonstration auf dem DBVC Coaching-Kongress 2012

 

Bio- und Neurofeedback sind keine neuen Methoden. In jüngster Zeit werden aber kleine, an Laptops anschließbare Systeme auf dem Markt angeboten, die für jedermann erschwinglich sind. Wie lassen sie sich im Stressmanagement-Coaching nutzen und wie ist ihre Akzeptanz bei Klient/innen? Welche Synergien werden durch die Verbindung von Biofeedbacktrainings und Coaching-Ansätzen befördert?

 

Vorgestellt und mit Demonstrationen gezeigt werden wissenschaftlich fundierte Methoden zum Stressmanagement-Coaching mit Bio- und Neurofeedback sowie Ergebnisse eigener Längsschnitt-Fallstudien. Das Konzept integriert Erkenntnisse der Forschung über Stress und Gesundheit, stressbezogene Arbeitsgestaltung und Führung, Detachment und Erholung nach der Arbeit sowie zur Wirksamkeit von Entspannungstechniken, Achtsamkeitstrainings und Bio- und Neurofeedback.

 

Erste Beobachtungen zeigen Verbesserungen gesundheitlicher Parameter und des Wohlbefindens, aber auch Leistungsverbesserungen. Die Einzelfallstudien machen gleichzeitig aber auch deutlich, wie wichtig die Anpassung an die einzelnen Klient/innen und eine kontinuierliche Begleitung in der Umsetzung der Methoden ist.

 

 

Spieldauer der DVD: ca. 90 min

10,00 €

  • 0,07 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Vertrauen durch die Stressbrille

 

Horst Kraemer

 

Vortrag mit Demonstration auf dem DBVC Coaching-Kongress 2012

 

Stress reduziert die menschliche Kreativität bei gleichzeitiger Abnahme des Realitätsbewusstseins der beteiligten Personen. Da gleichzeitig die Kommunikation unter Stress beständig schlechter wird, reduziert sich die Grundlage für jede Vertrauensbildung. Stresskompetenz ist von daher eine immer häufiger benötigte Coaching-Kompetenz, da ein durch Stress verschlechtertes Arbeitsklima immer in drei Schritten zu einem "Heisslaufen" von einzelnen Personen und nachfolgend zu einem "Heisslaufen" ganzer Abteilungen führt.

 

Stressverursachte Aufmerksamkeits- und Leistungseinschränkungen zu erkennen ist für den Coach der Zukunft genauso wichtig, wie Methoden anwenden zu können, die in den Stresskreislauf eingreifen und es möglich machen, den Coaching-Prozess entstresst und mit klarem Kopf durchführen zu können.

 

Horst Kraemer zeigt anhand von Beispielen aus der Praxis wie eine Entstressung schnell und effizient mit der Coaching-Methode Neuroimagination durchgeführt werden kann, Vertrauen zum Coach ermöglicht wird und mit einem klaren Kopf die Grundlagen für eine Vertrauensbildung unterstützt werden kann. Am Beispiel eines globalen SMI-Unternehmens zeigt er aus seiner Coaching-Praxis Wege, wie diese Kompetenz in ein Coaching-Konzept eines weltweit tätigen Unternehmen eingeflossen ist.

 

Spieldauer der DVD: ca. 45 min

20,00 €

  • 0,07 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1

Die Neurobiologie der Lösung. Bedeutung, Wirkung und Umgang von Stress und Neurostressfragmentierung

 

Horst Kraemer

 

Vortrag, Live-Demo, Kurzfilm gehalten auf dem DBVC Coaching-Kongress 2008

 

Dauerbelastung ohne Entspannung, langanhaltende Überforderung, ein plötzliches einmaliges Ereignis:

Die neurobiologischen Wirkungen beeinflussen nicht nur die komplette Arbeitsfähigkeit, sie wirken sich auch auf den Coaching- Prozess aus.

Am Beispiel des Unfallverarbeitungs-Coaching, welches mit der Methode Neuroimagination schon mit mehr als 300 Menschen praktiziert und evaluiert wurde, wird gezeigt, welche starke Einschränkung die Stressfolgen auf die Lösungskompetenz und den Ressourcenzugriff hat. Zum anderen, wie wirksam das geeignete Coaching ist.

 

Spieldauer der DVD: ca. 93 min

10,00 €

  • 0,07 kg
  • verfügbar
  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1